Samstag, 6. Oktober 2012

Ausflug in das Gasterntal bei Kandersteg

Nachden nun mein Tazzari Zero wieder repariert war, hatte ich eine besondere Route im Sinn.
Ich wollte von zu Hause aus in das idylische Gasterntal bei Kandersteg fahren.

Zuerst berechnete ich diese Strecke mit dem Programm von jurrassictest.ch


Ja, es könnte funktionieren.
Die Prognose war Höhendifferenz 1000m Distanz 94.2 km und Restenergie bei mittleren Verbrauch 16%

Zusammen mit meinen Sohn machte ich mich auf den Weg.
Hier einige Bilder aus dem Gasterntal.

Blick vom Gasterntal Richtung Balmhorn

Blick Richtung Kandersteg

Die Folgen der Klimaveränderung. Grosser Murabgang nach viel Schnee und Regen 2011.

Ideale Strasse für meinen kleinen Tazzi

Romantische Strasse


Würde die Batteriekapazität reichen, dass ich ohne Zwischenladen wieder zu Hause ankomme?
Entgegen der Berechnung des Programms, war der Kilometerstand im Gasterntal bei Streckenhälfte schon bei 53.7 km.
Beim Rückweg bei 63.5 km kam schon die Batterieanzeige (3 Digits). Ich blieb aber locker, auch wenn die Reststrecke noch 43.9 km war. Ich hatte ja noch einen grossen Vorteil, da ich immer noch ein Gefälle von 1000 m vor mir hatte.Diese potentielle Energie von m*g*h = 650 kg * 9.81 m/s^2 * 1000 m = 6'376'500 kg*m^2/s^2 = J = oder 6'376'500 / (3.6 * 10^6) = 1.77 kWh gab es nun zu Rekuperieren. Das letzte Digit erschien dann auch wirklich erst bei einer Restdistanz von 14.6 km. Wie ich schon früher einmal aus einen Versuch ermittelte, lässt sich mit dem letzten Digit noch bis zu 38.6 km fahren. Ich hatte aber nur noch 14.6 km. Also konnte ich locker nach Hause fahren.
Das Laden der Batterie ab Steckdose benötigte 14 kWh. Somit hatte ich bis zum Schleichmodus noch 13.04 % oder geschätzte 16.1 km Reserve. Umgerechnet vom erscheinen des letzten Digits der Ladeanzeige ergibt dies eine Reststrecke von 14.6+16.1=30.7 km. Also liebe Tazzari Freunde, nicht gleich verzweifeln wenn das letzte Digit anfängt zu blinken, denn 30 km lang habt ihr Zeit eine Steckdose zu finden. Während der ganzen Fahrt hielt ich mich an die vorgegebenen Geschwindigkeiten und führ aber auch nicht zurückhaltend, also wo 80 km/h erlaubt waren, da fuhr ich diese auch.